Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Kürbis-Apfel-Tarte

3. Oktober 2016

kuerbis-apfel-tarte-2

Ich muss schon sagen: Was das Kochen und Backen anbelangt, ist der Herbst eine der schönsten Jahreszeiten. Ein Besuch auf dem Markt ist derzeit ein sehr sinnliches Erlebnis, denn saisonales Obst und Gemüse strahlt und duftet derzeit um die Wette. Aus herrlich frischen Kürbissen, Äpfeln, Pflaumen oder Kartoffeln lassen sich jede Menge leckere Gerichte zubereiten – da möchte ich am liebsten von morgens bis abends in der Küche stehen. So viel Zeit habe ich zwar leider nicht, aber ich war tatsächlich fleißig:) Ich läute den Herbst mit leckeren Kürbisgerichten ein und den Anfang macht eine mega köstliche Kürbis-Apfel-Tarte. Basis ist ein Mürbeteig, auf den ich Hokkaidokürbis, Äpfel und einen Sauerrahm-Zitronenguss gebe. Ich habe den Kuchen über Nacht ruhen lassen, so dass er am nächsten Tag besonders saftig war. Die Kürbis-Apfel-Tarte ist schnell zubereitet und schmeckt zum Kaffee oder Nachtisch – bei uns gab es sie auch schon zum Früchstück:) Viel Spaß beim Backen! Wie immer freue ich mich über einen Kommentar von dir!

Kürbis-Apfel-Tarte

Mhh – die Kürbis-Apfel-Tarte schmeckt wirklich super!

Zutaten Kürbis-Apfel-Tarte

  • 250 g Mehl
  • 125 g halbweiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier (S-M)
  • 1 Prise Salz
  • ca. 400 g Hokkaidokürbis (es gehen auch andere Kürbissorten)
  • 3 Äpfel
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • 200 – 250 g Crème fraîche

Zubereitung Kürbis-Apfel-Tarte

Eine Tarte-Form (28 cm) mit Butter einfetten.

Mehl, Butter, 75 g Zucker, 1 Ei und eine Prise Salz mit dem Knethaken oder den Händen zu einer Teigkugel verkneten und in die Tarte-Form gleichmäßig einbetten. Dabei einen Rand von ca. 2 cm gleichmäßig hochziehen. Tipp: Wenn du den Teig lieber ausrollen möchtest, solltest du ihn vorher kühlen.

Den Hokkaidokürbis mit einem scharfen Messer halbieren, mit einem Esslöffel entkernen und in ca. 0,5 cm starke Scheiben schneiden. Die Schale entfernen! Dann die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Dann von außen nach innen abwechseln Kürbis- und Apfelscheiben auf den Tarte-Boden schichten.

Den Ofen auf 200 g vorheizen und die Tarte 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Guss herstellen: Dafür die restlichen 3 Eier, die restlichen 75 g Zucker, Zitronenabrieb und Crème fraîche miteinander verrühren. Die Tarte nach 15 Minuten aus dem Ofen nehmen und den Guss gleichmäßig darauf verteilen. Die Form wieder zurück in den Ofen stellen und den Kuchen weitere ca. 25 Minuten backen. Hinweis: nach ca. 15 Minuten die Apfel-Kürbis-Tarte abdecken.

Die Apfel-Kürbis-Tarte abkühlen lassen und dann mit Puderzucker bestreuen. Fertig!

Küris-Apfel-Tarte

Die Kürbis-Apfel-Tarte schmeckt schon morgens zum Frühstück!

Mehr Herbstgerichte mit Kürbis:

Rezept Kürbiscurry mit Huhn
Kürbis-Beeren-Tarte
Kürbissuppe mit Kokosmilch

Fotos: Tanja Seiffert

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Rosa Haslbeck 8. Oktober 2016 at 17:15

    Sieht lecker aus die Kürbis Apfel Tarte , ich werd es ausprobieren L.G. Rosa

    • Reply Tanja Seiffert 8. Oktober 2016 at 20:36

      Danke, liebe Rosa, ich hoffe, die Kürbis-Apel-Tarte schmeckt Dir genauso gut wie mir:)
      Herzliche Grüße, Tanja:)

    Leave a Reply