Unterwegs entdeckt

Glamping am Gardasee in San Felice del Benaco

22. August 2016

 

Glamping am Gardasee in San Felice del Benaco

Foto: Hagemann

Hallo ihr Lieben, nachdem der Beitrag über „Glamping: Luxus-Camping in der Toskana“ mit den tollen Lodges so gut angekommen ist, veröffentliche ich heute wieder einen Reisebericht von meiner lieben Freundin Heidi. Sie war erneut auf Glamping-Tour und beschreibt den Hot Spot „Camping Villagio Weekend“ in San Felice del Benaco am schönen Gardasee. Ich wünsche viel Spaß mit dem Artikel – natürlich freuen wir uns über Kommentare: Wäre Glamping etwas für dich, wie findest du den Trend?

Glamping in San Felice del Benaco: Kultur und Glamour am Lago di Garda

Nachdem ich letzten Herbst bereits eine tolle Zeit in der Toskana in Orlando in Chianti auf dem ersten „Glampingplatz“ Europas verbracht hatte, probierte ich nun einen weiteren Glamping-Hot-Spot aus. Angekommen in San Felice del Benaco auf dem Platz „Camping Villagio Weekend“ kommt auch gleich gute Laune auf. Der Abend ist bereits angebrochen, aber es weht ein laues Urlaubs-Lüftchen. Der Platz ist sehr weitläufig, dicht mit Olivenbäumen bewachsen und zeichnet sich durch ein lang gestrecktes, Terrassengelände aus. Neben normalen Parzellen für Zelte gibt es eigene Bereiche mit verschiedenen Glamping-Objekten in unterschiedlichen Größen zur Auswahl. Gut gelaunt geht es in ein modernes Luxus-Mobilheim, es nennt sich „Cottage Next Deluxe“. Und, ja, es ist ein Hauch von Luxus zu spüren: Ein großer Wohnbereich mit Sitz- und Essecke, zwei Schlafzimmer, Fernseher, Klimaanlage und eine Terrasse mit Gartenmöbeln – so wird es sich aushalten lassen. Müde von der langen Fahrt, aber glücklich mache ich es mir auf der Veranda meiner glamourösen Unterkunft bequem. Unzählige Glühwürmchen schwirren um mich herum, viel zu aufregend, um schon zu schlafen, denke ich mir, aber dann zieht es mich doch ins Bett. Zum Glück muss ich nicht auf einer harten Isomatte schlafen und so wache ich am nächsten Morgen gut gelaunt auf und genieße auf der Terrasse des Restaurants den wunderschönen Blick auf den Lago.

Glamping am Gardasee in San Felice del Benaco

Glamping am Gardasee in San Felice del Benaco: Loek van de Loo, Senior-Chef bei Vacanceselect, sagt: „Das Phänomen Glamping sei gerade mal in den Anfängen“. Der jüngste Sohn Leonardo leitet seit drei Jahren den Campingplatz.

Airlogde: Schlafen in luftiger Höhe

Glamping – das lockt selbst den größten Zelturlaubsmuffel hinter dem Ofen hervor. Das erfahre ich beim Rundgang in der Glamping-Nachbarschaft. „Auf diese Art lasse ich mir gerne einen Campingurlaub gefallen“, erzählt Florian Heinz aus Raubling. Er übernachtet mit seiner kleinen Familie in einer sogenannten „Airlodge“. Seine Frau liebte schon als Kind die Camping-Atmosphäre und buchte diese Unterkunft spontan im Internet. Mit Töchterchen Marlene schlafen die drei in luftiger Höhe ihres schmucken Zeltes. „Es ist ein tolles Gefühl und ganz anders, als in einem stinknormalen Bungalow zu übernachten“, berichtet Verena Heinz. Schnell ein neugieriger Blick ins Innere gemacht: Es sieht richtig gemütlich, aber trotzdem aufgeräumt aus. Unten eine Mini-Kochzeile mit eigenem Bad, nach oben in den Schlafbereich führt eine kleine Leiter und ich stelle mir vor, wie man sich nachts den Sternen ganz fühlt – das Dach lässt sich nämlich komplett öffnen.

Glamping in San Felice del Benaco am Gardasee

Entspannen in San Felice del Benaco am Gardasee – hier lässt es sich aushalten! (Foto: Hagemann)

Glamping: Neue Maßstäbe gesetzt

Der Glamping-Markt wächst, die Nachfrage nach Komfort-Urlaub in der Natur steigt laut einer aktuellen Freizeitstudie rasant. Darauf haben die Veranstalter reagiert. Die niederländische Firma Vacanceselect ist mit ihren eigenen Plätzen am Gardasee und in der Toskana sehr erfolgreich. „Diese Nische wird immer größer. Früher lachten alle über uns, jetzt haben wir sogar schon viele Nachahmer“, berichtet Loek van de Loo, Senior-Chef bei Vacanceselect. Das Phänomen Glamping sei gerade mal in den Anfängen. Der jüngste Sohn Leonardo leitet seit drei Jahren den Campingplatz. Dort wurde die Glamping-Idee bereits Anfang der 90er Jahre geboren und kontinuierlich weiter entwickelt. „Glamping bedeutet Leidenschaft, ein ganz besonderes Gefühl. Es ist etwas ganz persönliches und komplett anders – ein richtiger Wow-Effekt“, erklärt der 23-jährige Niederländer. „Glamping ist ideal für Familien, die neben der Ungezwungenheit eines Campingplatzes gleichzeitig Angebote wie Pool-Landschaft, Animation, Spielplätze oder ein gutes Restaurant mit regionalen Gerichten wünschen“, erklärt er. Auf seinem Platz kommen besonders kleine Glamper auf ihre Kosten, im „Spotty-Land“ mit breiter Wasserrutsche oder auf dem Abenteuerspielplatz. Das Maskottchen „Spotty“, ein kleiner Hund, haben die Niederländer eigens für ihre Platzanlagen entwickelt. Für die Erwachsenen gibt es einen Indoor-Bereich mit verschiedenen Erlebnisduschen – wenn das Wetter einmal nicht mitspielt.

Glamping am Gardasee in San Felice del Benaco - Badespaß im Swimmingpool

Zeit für eine Abkühlung: Hier haben Kinder und Erwachsene ihren Spaß! (Foto: Hagemann)

Glamping und Sehenswürdigkeiten: In die Oper nach Verona

Der Gardasee besticht nicht nur durch seine ausgezeichnete Lage zwischen Mailand und Venedig, sondern auch durch seine wunderschönen und vielseitigen Landschaften und sein mediterranes Klima. Der größte See des Urlaubslandes Italien hat für jeden Urlauber etwas zu bieten. Nur rund 30 Kilometer östlich vom Gardasee befindet sich Verona. Ein Ausflug dorthin lohnt immer. Ob bei einem Stadtbummel durch die historische Altstadt, die seit 2000 UNESCO-Welterbe ist, oder bei einem Opern-Besuch in der Arena di Verona, dem drittgrößten noch erhaltenen antiken Amphitheater der Welt. Die großen Opernaufführungen finden von Mitte Juni bis Anfang September statt und bieten Platz für 22.000 Zuschauer. Am gemütlichsten ist es, wenn man sich mit einem Picknickkorb auf den großen Stufen der Tribünen bequem macht. Karten sind für diesen Boder Il Trovatore auf dem Spielplan. Die erste Opernaufführung in der Arena fand übrigens am 10. August 1913 anlässlich des 100. Geburtstages von Giuseppe Verdi statt.

Glamping in San Felice del Benaco: Surfen und Biken in Torbole

Wer es statt Kultur eher sportlich mag, ist am Gardasee ebenfalls gut aufgehoben: Die schöne Umgebung lockt mit zahlreichen Aktivitäten wie Wandern, Baden, Fahrradtouren, Surfen oder Reiten. Ein regelrechter Surf und Mountainbike-Hotspot befindet am Nordufer: Torbole. Besonders beliebt ist der kleine Nachbarort von Riva del Garda deshalb, weil hier beste Bedingungen zum Windsurfen und Segeln herrschen. Wer dem Wassersport nicht so zugeneigt ist, kann in Torbole auch Wandern, Klettern oder Mountainbiken. Die Umgebung, mit der Nähe zum Monte Baldo, bietet unzählige Strecken und Kletterplätze für jeden Schwierigkeitsgrad.

Glamping am Gardasee in San Felice del Benaco

Glamping in San Felice del Benaco am Gardasee: Schöne Geschäfte und Osterien findet man im nahen Salò. (Foto: Hagemann)

Auf ein Gelato nach Salò

Nur drei Kilometer entfernt von San Felice del Benaco liegt Salò. Auf einer pittoresken Uferpromenade kann man sehr schön am See spazieren und wunderschöne Paläste und Arkaden bestaunen. Direkt hinter der Uferpromenade liegt die Altstadt von Salò mit einer Fußgängerzone. Jede Menge Einkaufsläden, Bars und Restaurants und diverse Boutiquen säumen die Straßen des Ortes. Nach dem Einkaufsbummel oder der Besichtigungstour sollte man sich in der preisgekrönten Eisdiele „La Casa del Dolce“ vor dem Dom unbedingt ein paar Kugeln gönnen.

Weiterführende Links zu Glamping in San Felice del Benaco:

Glamping-Blog: glampinginfo.wordpress.com
Glamping-Bewertungsportal: www.glamping.info
Camping-Weekend: www.vacanceselect.com
Tourist-Informationen:  www.gardasee-info.com
Arena di Verona: www.arena.it

So sehen die tollen Lodges aus – mehr zum Thema Glamping:

Glamping: Luxus-Camping in der Toskana

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply