Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Rhabarber-Muffins mit Baiser-Haube

7. Juni 2017

Rhabarber-Muffins mit Baiser-Haube

Hallo ihr Lieben – Rhabarer ist wirklich alles andere als von der Stange, denn das leicht verkannte Gemüse lässt sich vielseitig in der Küche verarbeiten. Ich habe Rhabarber-Muffins mit Baiser-Haube gebacken, die bei Freunden und der Familie sehr gut ankamen. Selbst die Rhabarber-Kritischen haben die Muffins probiert und waren angenehm überrascht. Überzeuge dich und probiere mein leckeres Rezept einfach aus!

Rhabarber-Muffins mit Schokosplits

Mit den Schoko-Splits in den Rhabarber-Muffins habe ich sie alle bekommen:) Aber auch das das ausgewogene Verhältnis von süß und säuerlich wurde wohlwollend honoriert. Die nicht so großen Rhabarber-Verfechter waren jedenfalls angenehm überrascht, wie lecker Rhabarber schmecken kann . Von wegen nur sauer … Daher kann ich nur sagen: Immer alles einmal probieren – wer weiß, was einem sonst Leckeres entgeht!:) Optisch und geschmacklich ist das Baiser-Häubchen ein Highlight, denn es schwebt wie ein fluffiges Wölkchen über dem Kleingebäck. Der Zuckeranteil ist dabei genau richtig und das Baiser nicht zu süß – genau wie ich es mag:)

Rhabarber ist gesund und kalorienarm

Übrigens ist Rhabarber gesund und kalorienarm. Er enthält die Vitamine A und C sowie die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Phosphor und Magnesium. Für die rote Farbe sind natürliche Farbstoffe (Anthocyane) verantwortlich. Sie zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen und haben zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften. Tipp: Rhabarber enthält auch Oxalsäure – daher die Stangen nicht roh verzehren und auch die Blätter nicht verarbeiten.

Zutaten Rhabarber-Muffins mit Baiser-Haube (12 Stück)

200 – 230 g Rhabarber
ca. 75 g Schokoladen-Raspeln (Zartbitter)
2 Eier
100 g Zucker
100 g Butter
1 Prise Salz
8 EL Milch
250 g Mehl
1 Tl Backpulver

Zubereitung Rhabarber-Muffins mit Baiser-Haube

Hübsche Muffin-Papierförmchen in die Mulden einer Muffin-Fom stecken (1 Stück reicht, 2 übereinander sehen nett aus).

Den Rhabarber putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Bitterschokolade raspeln oder Schoko-Raspeln verwenden. Beides beiseite stellen.

Den Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen.

Die Eier trennen. Das Eigelb mit der Hälfte des Zuckers, der Butter und der Prise Salz sowie dem Mehl, dem Backpulver und der Milch verrühren. Zum Schluss die Rhabarberstücke und die Schoko-Raspeln unterrühren. Den Teig auf die Muffin-Förmchen verteilen und ca. 10 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Eischnee schlagen und dabei die 2. Hälfte des Zuckers einrieseln lassen. Den Baiser nach den ca. 10 Minuten auf den Rhabarber-Muffins verteilen und weitere ca. 15 Minuten backen. Das Baiser soll leicht gebräunt sein.

Die Rhabarber-Muffins aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Tipp: Ich persönlich finde, dass sie leicht warm besonders lecker schmecken:) Tipps zur Aufbewahrung kann ich nicht geben, da einfach nichts übrig geblieben ist!

Rhabarber-Muffins mit Baiser-Haube

Saftig, schokoladig, fruchtig – und die zarte Baiser-Haube passt einfach super zu den Rhabarber-Muffins!

Rhabarber

Die Schale kannst du beim Rhabarber ganz leicht abziehen.

Rhabarber-Muffins mit Baiser-Haube

Muffins mit Rhabarber: Bitte zugreifen!

Fotos: Tanja Seiffert

 

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply