Wohnen

„Shorebirds“ von Normann Copenhagen

12. Juli 2014

shorebirds-blau

Den Affen oder Singvogel von Kay Bojesen lieben wir – trotzdem wird es mal Zeit für tierischen Deko-Nachwuchs. Wie findest du die neuen „Shorebirds“ von Normann Copenhagen und was sagt Designer Sigurjón Pálsson zu den Piepmätzen?

Die hübschen Holzvögel sind aus massiver Eiche gefertigt – da es im Vogelreich bunt zugeht, sind die Füße und Schnäbel (lackierter Stahl) in Weiß, Schwarz, Koralle und Blau erhältlich. Es gibt jede Farbe in drei verschiedenen Größen, so dass man sich einen ganzen Vogelpark zulegen kann. Es reichen aber ein bis zwei Piepmätze definitiv aus, um Regale, Nachtschränke oder Sideboards mit den neuen Deko-Tieren nett zu schmücken.

shorebirds-gruppe

Entworfen hat die „Shorebirds“ (Watvögel) der isländische Designer Sigurjón Pálsson: „Die Vogelwelt fasziniert mich schon seit Kindertagen. Ich habe Vögel beobachtet, solange ich zurückdenken kann. Deshalb war klar, dass ich früher oder später Vögel in meine Designs übernehmen würde. Das natürliche Hellbraun von Eichenholz ist dem Gefieder der Vögel sehr ähnlich, die mich zum Design inspiriert haben. Die verschiedenen Positionen sind nach der natürlichen Körperhaltung von Watvögeln modelliert, die sie beim Suchen nach Nahrung im Sand und entlang der Küste einnehmen. Die farbigen Beine und Schnäbel vollenden die Optik.“

Beim größten Exemplar hat sich Pálsson vom Großen Brachvogel inspirieren lassen, der einen langen Hals und einen elegant nach unten gebogenen Schnabel hat. Er ist eine hochbeinige, aristokratische Erscheinung. Mit langsamen, überlegten Schritten läuft er umher und blickt sich wachsam um. Der mittlere der Vögel ist dem Rotschenkel nachempfunden, der oftmals in Gemeinschaft mit anderer Watvögeln liebt. Der kleinste im Bunde ist der Zwergstrandläufer – ein Schwarmvogel.

Preise:
„Shorebirds“ klein, 7,5 cm: 26,25 Euro
„Shorebirds“ mittel, 11 cm: 33,25 Euro
„Shorebirds“ groß, 14 cm: 46,25 Euro

Fotos und Bezug: www.normann-copenhagen.com

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen