Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Spinatsalat mit Haselnüssen und Apfeldressing

3. Juni 2016

Spinatsalat mit Haselnüssen und Apfeldressing

Man mag es kaum glauben, aber im Norden soll es dieses Wochenende richtig warm werden. Das muss man unbedingt ausnutzen, denn wir sind hier sonnenmäßig ja immer etwas ab vom Schuss. Wohin geht’s also? Klaro, an die Ostsee! Passend zu dem schönen Wetter gibt’s heute einen knackigen Salat – und zwar einen Spinatsalat mit Haselnüssen und Apfeldressing. Eine weitere Hauptzutat sind verschiedene Sprossen. Insgesamt kommt der Salat mit wenigen, aber besonderen Zutaten aus und besticht mit einer sehr schönen Kombination aus scharfen, süß-säuerlichen und fruchtigen Aromen. Damit das Dressing besonders fruchtig und aromatisch ist, habe ich einen ganzen Apfel in den Mixer gegeben. Dazu kommt noch eine besondere Zutat …

Von einer Kollegin hatte ich noch einen super Tipp bekommen: Statt normalen Senf am besten Kindersenf fürs Dressing verwenden. Der ist perfekt für Salate, denn er ist milder. Einen anderen verwende ich jetzt gar nicht mehr. Uns hat der Spinatsalat super gut geschmeckt – dir wünsche ich ebenfalls guten Appetit. hier kommt das Rezept!

Zutaten Spinatsalat mit Haselnüssen und Apfeldressing

Junger Spinat
Sprossen (die du magst im Mix – es gibt fertige Boxen mit verschiedenen Varianten)
Haselnüsse (1 – 2 Hände voll)
etwas Honig (1 – 2 El)

Zutaten Salatdressing (2 – 3 Portionen)

1 mittelgroßer süß-säuerlicher Apfel (bs. Breaburn)
etwas Olivenöl (ca. 3 – 4 El)
etwas Honig (ca. 2 El)
1 Tl Kindersenf (ist milder und für Salat besser geeignet als normaler Senf)
1 Mini-Schuss Wasser für den Mixer

Zubereitung Spinatsalat mit Haselnüssen und Apfeldressing

Den Spinat verlesen, waschen, vorsichtig trocknen/schleudern und auf Tellern anrichten. Sprossen darüber geben.

Tipp: Ich habe eine fertige Mix-Box genommen. Die Mischung enthielt milde und scharfe Sprossen. Von den Radieschensprossen weniger nehmen, damit die Schärfe nicht den ganzen Salat geschmacklich überlagert.

Für das Dressing den Apfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Dazu kommen Senf, etwas Olivenöl und Honig. Bei meinem Mixer muss ich einen Mini-Schuss Wasser hinzugeben, damit er richtig püriert. Das Dressing soll eine schöne, cremige Konsistenz haben und ist im Geschmack mild fruchtig mit einer ausgewogen, süß-säuerlichen Note. Ich habe keine weiteren Gewürze oder Salz verwendet.

Haselnüsse grob in Scheiben schneiden und in einer Pfanne bei mittleren Temperaturen kurz anrösten. Etwas Honig dazueben und leicht karamellisieren lassen. Den Pfanne vom Herd nehmen, die Nüsse weitetestehend abkühlen lassen und über den Salat geben. Anschließend das Dressing darauf verteilen.

Spinatsalat mit Haselnüssen und Apfeldressing

Knackig und lecker: Spinatsalat mit Haselnüssen und Apfeldressing

Fotos: Tanja Seiffert

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sofiya 8. Juni 2016 at 11:35

    Dieser Salat ist – man kann es nicht anders sagen – sensationell! Er ist schön knackig durch die Sprossen und die Haselnüsse, dazu die Frische des Apfeldressings – einfach toll. Vielen Dank für das tolle Rezept, liebe Tanja!

    • Reply Tanja Seiffert 9. Juni 2016 at 14:54

      Hallo liebe Sofiya, herzlichen Dank für deinen sehr netten Kommentar – ich freue mich riesig, dass dir der Salat so gut geschmeckt hat. Das Rezept inklusive Dressing habe ich mir komplett selbst ausgedacht.

      LG Tanja:)

    Leave a Reply