Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Moussaka

24. August 2015

Moussaka Auflauf

Eine Moussaka zu backen ist zwar zeitaufwendig (2 Stunden Zubereitung, 1 Stunde backen), aber einmal wollte ich mich da ranwagen. Vom Geschmack her fand ich sie jedenfalls prima, daher hat sich der Aufwand in jedem Fall gelohnt – im Restaurant ist sie allerdings etwas schnittfester, vielleicht muss man noch ein Ei mehr in die Hackmasse geben. Gestört hat mich das aber nicht. Daher viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten: Moussaka

400 g Kartoffeln
800 g Auberginen
Olivenöl

Haushaltspapier

Hackmasse:
200 g Zwiebeln
2 kleine Dosen gestückelte Tomaten
600 g Hackfleisch (Rind)
150 ml Weißwein (oder Gemüsebrühe)
eine gute Prise Zucker
1/2 Tl Zimt
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 Tl getrockneter Oregano
100 g Semmelbrösel (2 – 3 El davon für die Auflaufform nehmen)
100 g geriebener Graviera-Käse (oder Greyerzer)
1 Ei

Mehlschwitze:
40 g Butter oder Margarine
4 El Mehl
750 ml Milch
geriebener Muskatnuss oder Muskatnussblüte
Zitronensaft
gute Prise Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 Eier
50 g geriebener Graviera-Käse (oder Greyerzer)

Zubereitung: Moussaka

Die Kartoffeln schälen, halb gar kochen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Auberginen entstielen, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und 20 Minuten in kaltem Salzwasser einlegen. Anschließend auf ein Handtuch oder Küchenpapier auslegen und trockentupfen.

Eine Fläche mit Haushaltspapier auslegen, die Auberginen portionsweise in heißem Olivenöl anbraten und auf das Haushaltspapier zum Abtropfen legen. Hinweis: Da sich die Auberginen sehr voll saugen muss man relativ häufig Olivenöl nachgießen. Anschließend in der gleichen Pfanne die Kartoffeln kurz durchschwenken (gern auch ohne Öl), um Röstaromen entstehen zu lassen.

Für die Hackmasse die Zwiebeln häuten, fein hacken und in einer großen Pfanne andünsten. Das Hack dazugeben und in kleine Brösel zerteilen. Die beiden Dosen Tomaten und den Wein bzw. die Brühe dazugeben und rund 5 Minuten bei stärker Hitze köcheln lassen. Mit Zimt, Salz, Zucker, Oregano und schwarzem Pfeffer würzen. Zum Schluss die Semmelbrösel mit dem Käse mischen und unter die Hackmasse geben. Die Pfanne vom Herd nehmen.

Eine Auflaufform (größeres Modell) mit Olivenöl ausstreichen und mit den 2-3 El Semmelbröseln ausstreuen. Mit der Hälfte der Auberginen auslegen, anschließend kommen die Kartoffeln darüber, dann die Hackmasse, dann die restlichen Auberginen.

Für die Bechamel-Sauce eine Mehlschwitze aus Butter und Mehl herstellen und mit Milch auffüllen – ca. 5 Minuten köcheln, bis die Sauce dicklich ist. Mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Zitronensaft gut abschmecken. Hinweis: Bei mir hat die Mehlschwitze geklumpt. Ich habe dann etwas extra Mehl in die Sauce gegeben, bis sie dicker wurde und sie dann durch ein feines Sieb geseiht.

Die Sauce abkühlen lassen – dann die beiden verquirlten Eier zusammen mit dem Käse unterrühren. Nochmals abschmecken. Tipp: Die Bechamel-Sauce darf nicht mehr heiß sein, wenn die Eier hinzugegen werden, weil sie sonst gerinnen.

Die Sauce zum Schluss in die Auflaufform geben und bei 180 Grad eine Stunde in den Backofen geben.

Moussaka - griechisches Rezept

Eine Moussaka backen ist nicht ganz einfach – ich wollte es aber unbedingt einmal ausprobieren. Lecker!

Moussaka mit Bechamelsauce

Für die Moussaka wird Bechamelsauce verwendet – wer Kalorien zählt, hat selber Schuld:)

Fotos: Tanja Seiffert

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply