Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Kokosmakronen

27. Februar 2017

Rezept für Kokosmakronen mit Schoko-Topping

Welche Keksrezepte schmecken das ganze Jahr über? Kokosmakronen! Zwar ist das Gebäck Bestandteil der klassischen Weihnachtsbäckerei. Aber ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht so recht warum. Da die Kekse ohne die typischen Gewürze auskommen, wären sie als reine Weihnachtsplätzchen eine echte Verschwendung. Als Blitzrezept sind Kokosmakronen sowieso unschlagbar, denn man braucht praktisch nur Eiweiß steif schlagen und Kokosflocken unterrühren. Zum Kaffee, Tee oder einem Glas Milch kannst Du daher auf die Schnelle ein paar frische Plätzchen genießen. Es lohnt sich daher, Vorräte wie Kokosflocken im Haus zu haben. Vollständig ausgekühlt hält sich das Gebäck natürlich auch eine Weile in der Keksdose. Wenn Du die Kekse etwas pimpen möchtest, dann empfehle ich einen leckeren Schokoguss als Topping. Einfach etwas Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die abgekühlten Kokosmakronen damit bestreichen. So sehen die Plätzchen noch mehr zum Anbeißen aus – und ehrlich: Schoko und Kokos sind geschmacklich ein echtes Dreamteam! Ich verspreche, Du wirst dieses Rezept ab sofort ständig backen!

Kokosmakronen mit Schoko-Topping Rezept

Kokosmakronen mit Schoko-Topping Rezept

Rezept für Kokosmakronen

So lecker und so einfach zuzubereiten – hier kommt das Kokosmakronen-Rezept!

Zutaten Kokosmakronen (ca. 40 Stück)

  • 3 Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 220 g Kokosflocken
  • 100 g Kuvertüre (Vollmilch)
  • Nach Geschmack Oblaten

Zubereitung Kokosmakronen

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Wenn Du Oblaten verwenden möchtest, dann legst Du diese auf dem Backpapier aus.

Die Eier trennen und die Eiweiße mit dem Handrührgerät steif schlagen. Die Prise Salz, den Zucker und den Zitronensaft dabei nach und nach unterrühren. Der Eischnee muss am Ende steif sein und glänzen.

Die Kokosflochen mit dem Handrührgerät vorsichtig auf geringer Stufe unterrühren, Du kannst auch einen Schneebesen verwenden.

Mit zwei Teelöffeln gleichmäßig große Häufchen von der Kokosmasse abheben und auf das Backpapier (oder die Oblaten) setzen. Zwischendurch eventuell die Teelöffel mit kaltem Wasser abspülen.

Die Kokosmakronen auf 160 Grad ca. 20 Minuten hellgelb backen und abkühlen lassen.

Die Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Kokosmakronen mit einem Löffel oder einer Gabel damit benetzen. Oder kopfüber leicht in die geschmolzene Schokolade tunken.

Rezept Kokosmakronen mit Schoko-Topping

Makronen bestehen hauptsächlich aus Eischnee und Zucker. Statt herkömmlichen Zucker kannst Du beispielsweise auch Stevia benutzen, das ist allerdings Geschmacksache.

Rezept für Kokosmakronen mit Schoko-Topping

Kaum gebacken waren die Kekse auch schon aufgefuttert

Rezept Kokosmakronen

Statt einem Topping aus Vollmilchschokolade kannst Du natürlich auch Zarbitterschokolade oder weiße Schokolade verwenden. Ohne Schoki geht’s auch, aber warum verzichten?

Rezept für Kokosmakronen mit Schoko-Topping

Ein Glas Milch schmeckt super zu den Kokosmakronen, aber natürlich auch Kaffee und Tee.

Fotos: Tanja Seiffert

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply