Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Hoher Kokoskuchen vom Blech

16. September 2014

kokoskuchen

Für Kokos-Fans: In den Boden kommt Kokosmilch, die knusprige Haube besteht aus Kokosflocken, Zucker, Butter und einem Guss aus Zitronensaft und Puderzucker. Bei mir ist der Kuchen leicht klietschig geworden, was ihn aber besonders lecker machte. Wichtig ist, mit einem tiefen Backblech zu arbeiten.

Zutaten hoher Kokoskuchen vom Blech

150 g Butter
1 Dose ungesüßte Kokosmilch (400 ml)
1,5 Dosen Mehl (420 g)
6 Eier (M)
1 Dose Zucker (380 g)
2 Pack. Vanillezucker
Prise Salz
2 Dosen Kokosraspel (275 g)
125 g Puderzucker
ca. 2 El Saft von 1 Bio-Zitrone und etwas abgeriebene Schale

Zubereitung hoher Kokoskuchen vom Blech

Eine Fettpfanne oder ein tiefes Kuchenblech (ca. 32 x 39 cm, mind. 3,5 cm tief) mit Backpapier auslegen (alternativ einfetten und mit Mehl ausstäuben).

Die Kokosmilch in eine Rührschüssel geben, diese ausspülen, abtrocknen und als Messbecher weiterverwenden. Eier, 1/2 Dose Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz zur Kokosmilch geben und alles verrühren. Mehl und Backpulver reinrühren, den Teig aufs Blech geben und glattstreichen. Bei 175 Grad/150 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen.

Für den Belag die Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Erst die restliche 1/2 Zucker, dann 8 El Wasser und dann die Kokosraspel einrühren. Auf dem heißen Kuchen gleichmäßig verteilen und bei gleicher Temperatur weitere 10 bis 15 Minuten backen.

Puderzucker, Zitronensaft und -schale zu einem dickflüssigen Guss verrühren und streifenweise (bs. mit Esslöffel) auf dem heißen Kuchen verteilen. Den Kuchen auskühlen lassen.

Tipp: Der Kuchen schmeckt leicht gekühlt noch besser

Fotos: Tanja Seiffert

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply