Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Brownies mit Vanilleeis

22. März 2015

Rezept Brownie mit Vanilleeis

Ob als Kuchen zum Kaffee oder als Dessert: Die Brownies mit Vanilleeis als Topping schmecken zu beiden Gelegenheiten. Das Kleingebäck ist dabei so gehaltvoll, wie man schon vermutet – fünf Tafeln Zarbitterschokolade und sieben Eier machen die Brownies zum Glücklichmacher. Kalorien zählen? Besser nicht!

Zutaten Brownies mit Vanilleeis

ca. 250 Walnüsse (Gewicht ohne Schale)
5 Tafeln Zartbitterschokolade (500 g)
250 g Butter
7 Eier (M)
500 g Zucker
2 Pack. Vanillezucker (oder 4 Tl selbst gemachtes)
gute Prise Salz
300 g Mehl
1/2 Pack. Backpulver
200 g Schlagsahne
50 g weißes Fett (bs. Palmin)
1 Tüte gehackte Pistazien (ca. 25 g)

Zubereitung Brownies mit Vanilleeis

3 Tafeln Schokolade zerbrechen und mit 250 g Butter im heißen Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen.

Die Walnüsse mit einem großen Küchenmesser grob hacken.

Eier, Zucker, Vanillezucker und die gute Prise Salz schaumig rühren. Mehl und Backpulver und anschließend die geschmolzene Schokolade vorsichtig unterrühren. Die Walnüsse unterheben.

Eine Fettpfanne einfetten und den Teig auf 175 Grad/150 Umluft ca. 30 Minutenb backen. Auskühlen lassen.

Die restlichen 2 Tafeln Schokolade in Stücke brechen und mit Sahne sowie dem weißen Fett bei milder Hitze schmelzen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Den Schokoguss auf dem Kuchen glattstreichen und die gehackten Pistazien darüber streuen. Der Kuchen braucht Minimum 2 Stunden, bis der Guss hart ist. Man braucht die Brownies aber nicht in den Kühlschrank zu stellen. Die Brownies in große Stücke schneiden und mit einer Kugel Vanilleis servieren.

Tipp: Da die Brownies mit Vanilleeis sehr gehaltvoll und süß sind, würde ich die Stücke nicht zu groß schneiden – vor allem, wenn ihr sie zum Dessert reicht.

Foto: Tanja Seiffert

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply