Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Bretonischer Zwetschgenkuchen

14. September 2016

rezept-bretonisch-pflaumenkuchen

Jetzt ist wieder herrliche Zwetschgenzeit. Und was macht man dem leckeren Obst? Kuchen backen! Einer meiner Lieblingskuchen ist der Bretonische Zwetschgenkuchen nach einem Originalrezept. Der Teig wird zweigeteilt, so das ein Teil später ausgerollt auf dem Kernobst eine knusprige Haube gibt. Als Topping schmeckt leicht gesüßte Sahne oder auch eine Kugel Vanilleeis – oder natürlich auch beides. Ich kann dir wirklich nur empfehlen, den Bretonischen Zwetschgenkuchen leicht warm zu genießen, dann ist er besonders aromatisch. Also – Vive la France für das tolle Rezept und viel Spaß bei Nachbacken!

Zutaten Bretonischer Zwetschgenkuchen

200 g Zucker
4 Eigelbe (M)
250 g Butter
1 Prise Salz
300 g Mehl
400 g Zwetschgen
1 Ei
60 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
1 El Rum (oder Weinbrand)

Zubereitung Bretonischer Zwetschgenkuchen

Zucker, Eigelbe, Prise Salz und weiche Butter schaumig rühren. Das Mehl dazugeben und zu einem Teig verkneten – den Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Anschließend die erste Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Springform geben, dabei einen Rand von 2 cm hochziehen. Den Teigboden bei 200 Grad ca. 10 Minuten vorbacken.

Die Zwetschgen abspülen, längst aufschneiden (nicht durchschneiden) und entkernen. Die Schnittflächen wieder zusammendrücken.

Das Ei mit den Mandeln und dem Rum verrühren.

Die Form aus dem Ofen nehmen und die Mandelmasse auf den Teig streichen. Die Zwetschgen obendrauf verteilen, den restlichen Teig ausrollen und die Zwetschgen damit abdecken. Die Teigoberfläche gut mit Eiweiß einstrechen und mit der Gabel mehrfach einstechen.

Bei gleicher Temperatur ca. 45 Minuten fertigbacken.

Tipp: Der bretonische Zwetschgenkuchen schmeckt leicht warm ganz köstlich. Dazu passt Sahne mit etwas Vanillezucker gesüßt. Statt Sahne passt auch eine Kugel Vanilleeis toll zum Kuchen.

rezept-bretonisch-pflaumenkuchen-1

Der bretonische Pflaumenkuchen kann während der Pflaumensaison nicht oft genug auf dem Tisch stehen!

Fotos: Tanja Seiffert

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply giuliana valentini 3. Oktober 2015 at 19:51

    posso avere questa ricetta in italiano?
    (please, can j have this rezept in italian? thank you – danke schon)

  • Reply Tulpentag 2. Oktober 2015 at 10:35

    Sehr lecker und saftig sieht der Kuchen aus. Mit leckerem Vanilleeis…Mhhh 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Reply Tanja Seiffert 4. Oktober 2015 at 16:17

      Hallo Jenny

      vielen Dank! Du stellst in deinem Blog aber auch sehr schöne Sachen vor, ich verfolge ihn aufmerksam:)

      Liebe Grüße,
      Tanja:)

    Leave a Reply