Küche & Genuss

Gourmet-Schokolade „Original Beans“

1. Januar 2013

original-beansVon „Original Beans“ bin ich ein echter Fan: Die Schokolade aus der Schweiz schmeckt nicht nur ganz hervorragend – mit ihrem Kauf schützt man auch seltene Kakaobohnen und unterstützt die Bauern in den jeweiligen Ländern.

Die Beschreibung der einzelnen Sorten sagt schon mal aus, worum es geht:

Verpackung Schwarz-Rosa: „Piura Porcelana“ aus dem Piura Flusstal in den peruanischen Anden zur Wiederbelebung eines ausgestorbenen Kakaos (75 % Kakao, 72 Stunden Conch).

Verpackung Schwarz-Orange: „Beni Wild Harvest“ aus dem Itenez Flussbecken im bolivianischen Amazonas zur Rettung der einzigen Kakao-Inseln der Welt (66 % Kakao, 24 Stunden Conch).

Verpackung Schwarz-Purple: „Crue Virunga“ aus dem Virunga Nationalpark im Ostkongo, D.R. (70 % Kakao, 20 Stunden Conch).

Verpackung Schwarz-Blau: „Esmeraldas Milk“ aus dem pazifischen Regenwald in nordwest Ecuador (42 % Kakao, 50 Stunden Conch)

JEDE TAFEL EIN BAUM!

Laut „Original Beans“ pflanzen für jede Tafel, die man kauft, Bauern einen Baum zur Unterstützung ihrer Familien und des Regenwaldes. Die Aktivitäten lassen sich auf der Webseite überprüfen. Dabei werden nicht irgendwelche Kakaobäume gepflanzt – es geht auch um den Erhalt oder die Wiederbelebung alter Sorten.

Dazu ist der Geschmack ganz hervorragend, weshalb auch Gourmet-Köche mit der Schokolade arbeiten. Mein persönlicher Favorit ist „Piura Porcelana“.

Die sehr edle und schöne Verpackung ist zu 100 % abfallfrei. Mein Tipp: als Gastgeschenk mitbringen. Preis: ab 4,50 Euro / 100 g über www.chocolats-de-luxe.de

www.originalbeans.com

Fotos: Tanja Seiffert

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply