Küche & Genuss Rezepte

Rezept: Bärlauch-Pesto

26. April 2015

Bärlauch-Pesto

Jetzt gibt es frischen Bärlauch in den Supermärkten und auf dem Markt – aber was damit tun? Beispielsweise ein leckeres Bärlauch-Pesto. Mit seinem feinen Knoblaucharoma schmeckt das Kraut zu Pasta, Fleisch, Fisch, Kartoffeln und frischem Bauernbrot. Die Zubereitung dauert nur ca. 15 Minuten, im Glas ist das Pesto ca. eine Woche haltbar.

Übrigens: Bärlauch hat eine antibakterielle Wirkung und ist besonders bekömmlich. Die Pflanze gilt als natürliches Antibiothikum und soll sich mit ihren schwefelhaltigen, ätherischen Ölen positiv auf Magen-Darm-Geschichten, Bluthochdruck, Cholesterin und sogar Arteriosklerose auswirklen. Auch der Stoffwechsel wird angeregt. Dazu enthält Bärlauch viel Vitamin C.

Zutaten Bärlauch-Pesto

1 Bund Bärlauch
Parmesankäse
Etwas Meersalz
Olivenöl

Zubereitung Bärlauch-Pesto

Bärlauch waschen, vorsichtig aber gut abtrocken und in eine Schüssel oder ein hohes Gefäß geben. Parmesankäse reiben und dazugeben, ebenso ordentlich Olivenöl sowie etwas Meersalz.

Tipp: Wie viel Olivenöl ihr dazu gebt ist Geschmackssache, es muss letztendlich eine mehr oder weniger halbfeste Masse dabei herauskommen. Außerdem: Nur wenig salzen, Parmesankäse ist selbst schon salzig im Geschmack – lieber nachwürzen.

Alles mit dem Zauberstab gut pürieren und in ein verschließbares Glas geben. Fertig!

Bärlauch-Pesto Zutaten

Zutaten: frischer Bärlauch, Parmesankäse und Olivenöl. Etwas Meersalz, wer wil kann noch Knoblauch hinzugeben.

 

Bärlauch-Pesto zubereiten

Alles mit dem Zauberstab mixen.

 

Bärlauch-Pesto im Glas

Bärlauch-Pesto abfüllen und verschließen. Tipp: Im schönen Glas ist das ein prima Gastgeschenk!

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Mara Fligge 3. Mai 2015 at 18:38

    Liebe Tanja,
    dieses Pesto werde ich sofort in mein Repertoire übernehmen, es sieht köstlich aus und ist bestimmt sehr lecker.
    Ich bereite eigentlich immer nur einen Bärlauchquark (oder eher Schmand) zu, aber diese Idee ist genial, Danke dir <3
    Herzliche Grüße
    Mara

    • Reply Tanja Seiffert 8. Mai 2015 at 8:53

      Hallo liebe Mara,

      danke für deinen netten Kommentar – ich kann das Pesto wirklich nur empfehlen. Du kannst es auch jederzeit abwandeln, beispielsweise mit Basilikum. Deine Quarkvariante finde ich aber auch interessant: Hast du da genauere Zutaten zu?

      Liebe Grüße,
      Tanja:)

    Leave a Reply