Küche & Genuss Rezepte

Rezept: aromatischer Gewürzkuchen

23. November 2016

Gewürzkuchen

Du suchst nach einem leckeren Rezept zum Adventskaffee? Dann möchte ich dir diesen aromatischen Gewürzkuchen ans Herz legen. Wie der Name schon verrät, wird der Kuchen mit verschiedenen Gewürzen zubereitet. Ich habe ihn mit Zimt, Lebkuchengewürz, Kardamon, 1 Prise Anis und etwas frisch geriebenem Ingwer gebacken. Ahh, wie das duftet! Aber du kannst natürlich kreativ sein und auch andere winterliche Gewürze verwenden. Es sollten mindestens zwei Gewürze verarbeitet werden, wobei Zimt auf keinen Fall fehlen darf. Allerdings musst du stark sein, denn das Weihnachtsgebäck schmeckt am besten, wenn sich die Aromen richtig entfaltet haben – das dauert gut einen Tag! Aber ich kann dir versichern, dass es sich das Warten lohnt und der Gewürzkuchen dann doppelt so gut schmeckt. Auch als Frühstückskuchen!

Gewürzkuchen

In den Gewürzkuchen kommen normalerweise vier Eier – das ich nur noch ein Ei im Hause hatte, habe ich 250 g Sahnequark mit 20 Prozent Fett dazugegeben. Das Ergebnis: ein herrlich saftiger Kuchen! Jetzt hast du die Qual der Wahl – viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten aromatischer Gewürzkuchen

200 g weiche Butter (unbedingt Butter)
250 g brauner Zucker (weißer geht auch)
2 El Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier (oder 1 Ei und 1 Becher Sahnequark 20% Fett)
200 g geröstete, gemahlene Haselnüsse
eine gute Messerspitze Zimt und weitere Gewürze wie Kardamom, Lebkuchengewürz, Gewürznelken, Anis
etwas frisch geriebener Ingwer (Gewürzpulver geht auch)
250 g Mehl
1 Pack. Backpulver
2-3 El Rum
Puderzucker

Zubereitung aromatischer Gewürzkuchen

Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker, der Prise Salz und den Eiern schaumig rühren. Die Gewürze (und evt. Sahnequark) dazugeben. Etwas frischen Ingwer mit einer Reibe reiben oder Ingergewürzpulver dazugeben.

Die gemahlenen Hasenüsse, Mehl, Backpulver sowie den Rum unter die Masse rühren.

Eine Kastenform ca. 26 – 30 cm einfetten, evt. mit Semmelbröseln ausstreuen und den Teig darin glattstreichen. Bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen. Nach 30 Minuten evt. abdecken. Hinweis: Ich habe den Kuchen sowohl in der kleineren als auch schon in der größeren Kastenform gebacken. Mit der größeren Backform wird der Kuchen weniger hoch. Die Backzeit kann durch die verschiedenen Formen variieren.

Den Kuchen abkühlen lassen und ordentlich mit Puderzucker bestäuben – guten Appetit!

Tipp: Probiere auch meine leckeren Gewürzkiperl!

Gewürzkuchen

Dieses Mal habe ich den Kuchen statt mit 4 Eiern mit 1 Ei und Sahnequark zubereitet – dadurch ist er besonders saftig geworden.

Gewürzkuchen

Einen Tag muss der Gewürzkuchen durchziehen – dann ist er unwiderstehlich!

Fotos: Tanja Seiffert

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply miomente 28. November 2016 at 11:33

    Liebe Tanja!
    Schon lange waren wir auf der Suche nach einem Gewürzkuchen-Rezept, so wie es Oma immer gebacken hat! Nachdem wir ihn am Wochenende nachgebacken haben, wissen wir: Deiner ist es!
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße,
    Dein miomente-Team

    • Reply Tanja Seiffert 29. November 2016 at 16:41

      Ach wie toll, über den Kommentar freue ich mich riesig!
      Vielen Dank, liebes miomente-Team

  • Reply Altmühltaltipps 28. November 2016 at 11:15

    Sieht echt richtig lecker aus. Finde Gewürzkuchen besonders zur kalten Jahreszeit sehr lecker 🙂
    Liebe Grüße, Kerstin

    • Reply Tanja Seiffert 29. November 2016 at 16:42

      Vielen Dank, liebe Kerstin – er schmeckt wirklich wunderbar und ist schön saftig:)
      Liebe Grüße von Tanja

    Leave a Reply